Auch geringe Farbabweichung stellt beim Neuwagenkauf einen Sachmangel dar

2017-03-21T15:36:33+02:0011. September 2014|Tags: , , , , , , , |

Das Landgericht Ansbach hat in seinem Urteil vom 09.07.2014 ( Az. 1 S 66/14) ein Urteil der Vorinstanz bestätigt. Das Amtsgericht Weißenburg hatte festgestellt, dass eine - wenn auch geringe - Abweichung der Farbe einen rechtserheblichen Sachmangel i.S.d. § 434 BGB darstellt, in Folge welcher der Kunde sein Recht auf Vertragsrücktritt oder Kaufpreisminderung geltend machen kann. [...]