Rechtsanwalt Strafrecht Essen | Strafverteidiger Essen 2017-07-29T23:14:43+00:00

Rechtsanwalt Strafrecht Essen

Strafverteidiger Essen

Anwalt Strafrecht Essen

Gemäß § 140 der Strafprozessordnung besteht der sogenannte „Anwaltszwang“ lediglich dann, wenn die Hauptverhandlung im ersten Rechtszug vor dem Land- oder Oberlandesgericht stattfindet, wenn dem Beklagten ein Verbrechen – also eine Straftat, die mit einer Mindestfreiheitsstrafe von einem Jahr geahndet wird – zur Last gelegt wird oder wenn das Verfahren zu einem Berufsverbot führen kann.

Da die überwiegende Anzahl an begangenen Straftaten mit weniger als einem Jahr Mindestfreiheitsstrafe sanktioniert werden, herrscht bei den meisten der in Deutschland erhobenen Anklagen kein Anwaltszwang. Der Beschuldigte könnte sich somit auch selbst vor Gericht verteidigen. Warum also
in solchen Fällen einen Rechtsanwalt für Strafrecht / Strafverteidiger beauftragen?

Wann braucht man Rechtsanwälte für Strafrecht in Essen?

Als Ihr verantwortlicher Anwalt für Strafrecht / Strafverteidiger kann ich bereits frühzeitig Akteneinsicht beantragen und prüfen, was genau die Staatsanwaltschaft gegen Sie in der Hand hat. Nur Rechtsanwälte für Strafrecht haben die Möglichkeit, Einblick in Ermittlungsakten zu nehmen. Mit zunehmender Kriminalität und einhergehenden Einsparungen im öffentlichen Dienst und in der Justiz sind Staatsanwälte und Richter oft mit der anfallenden Masse an Straftverfahren an der Grenze zur Überforderung.

Vorteile eines Strafverteidigers in Essen

Hier bietet sich für Sie eine Chance, die nur mit einem erfahrenen Strafverteidiger an Ihrer Seite genutzt werden kann. Aufgrund meiner über zwanzigjährigen strafrechtlichen Tätigkeit im gesamten Ruhrgebiet kenne ich den überwiegenden Teil der Staatsanwalt- und Richterschaft bereits aus unzähligen Verhandlungen. Als Juristen sprechen wir „die selbe Sprache“ und können auf zwar oft hart geführte aber dennoch vertrauensvolle Zusammenarbeit zurückblicken. Dies schafft zumeist ein gutes Gesprächsklima und macht es der Staatsanwaltschaft – bei einem einigermaßen vertretbaren Angebot durch die Strafverteidigung – leichter, dass Ermittlungsverfahren einzustellen.

Eine nicht unbeträchtliche Anzahl an Ermittlungsverfahren wird auf diesem Wege durch informelle Verhandlungen zwischen Verteidigung und Staatsanwaltschaft (sogenannte „Deals“) zur Einstellung gebracht.
Machen Sie sich daher meine langjährige Erfahrung als Rechtsanwalt für Strafrecht / Strafverteidiger zu Nutze und vereinbaren Sie beim Vorwurf einer Straftat einen Termin mit meiner Essener Kanzlei.

„Ver­tei­di­gung ist Kampf. Kampf um die Rechte des Beschuldig­ten im Wi­der­streit mit den Or­ga­nen des Staa­tes, die dem Auf­trag zur Verfolgung von Straf­ta­ten zu ge­nü­gen ha­ben. Im Straf­ver­fah­ren bringt der Staat ge­gen persönliche Frei­heit und Ver­mö­gen des Ein­zel­nen seine Macht­mit­tel mit einer Wucht zum Ein­satz wie in kei­nem ande­ren Be­reich des ge­sell­schaft­li­chen Lebens.“

(Hans Dahls im „Handbuch des Strafverteidigers“)

Strategien einer erfolgreichen Strafverteidigung

Ein erfahrener Anwalt für Strafrecht / Strafverteidiger zeichnet sich vornehmlich durch seine Flexibilität im Auftreten der Strafkammer gegenüber aus. Nicht selten haben es der Mandant und sein Verteidiger mit einer Strafkammer zu tun, die dem Mandanten voreingenommen gegenüber tritt und diesen lediglich schnell aburteilen möchte um ihm „einen Denkzettel zu verpassen“.

Hier gilt es für den Strafverteidiger, die richtige Strategie zu finden. Ein zu höfliches Auftreten dem Richter gegenüber schafft zwar ein angenehmes Gesprächsklima und eröffnet die Perspektive, vielleicht doch ein wohlwollendes, mildes Urteil zu erreichen, kann aber die berechtigten Interessen des Mandanten vernachlässigen.

Überdies darf ein Rechtsanwalt für Strafrecht / Strafverteidiger, der die Klaviatur der Strafprozessordnung natürlich beherrschen sollte, von der Möglichkeit, das Verfahren mit Beweis- und Befangenheitsanträgen zu blockieren, wenn möglich, nur sehr eingeschränkt Gebrauch machen. Die Quittung für einen durch zu provokantes Auftreten der Verteidigung verärgerten Richter bekommt in solchen Fällen zumeist der Mandant in Form eines hohen Strafmaßes.

Andererseits muss ein Strafverteidiger stets die Rechte und Interessen des Mandanten vor Augen haben – er ist im Strafverfahren oft sein einziger Partner und Fürsprecher. Einer ungerechtfertigten Behandlung des Mandanten durch das Gericht muss ich als verantwortungsvoller Strafverteidiger und Rechtsanwalt für Strafrecht stets vehement und mit allen mir zur Verfügung stehenden strafprozessualen Mitteln entgegentreten.

Rechtsanwalt für Strafrecht in Essen gesucht?  Als Rechtsanwalt für Strafrecht in Essen und Strafverteidiger in Essen begleite ich Sie vom Ermittlungsverfahren bis zum etwaigen Strafprozess. Sollte es zu einer Verurteilung und eventuellen Haftstrafe kommen, lasse ich Sie auch in Haft nicht alleine. Ich versuche sodann, Ihre Interessen als Häftling durchzusetzen – wenngleich es mir zumeist gelingt, eine Haftstrafe für meine Mandanten zu vermeiden.

Wird gegen Sie ermittelt?

Wenn gegen Sie wegen einer Straftat ermittelt wird, bringt der Staat seine gesamten Angriffsmittel gegen Sie in Stellung (Polizei, Staatsanwaltschaft, Gerichte, Strafvollstreckung). Der Staatsgewalt sind sie als juristischer Laie chancenlos ausgeliefert. Bitte äußern Sie sich niemandem (!) gegenüber bezüglich der gegen Sie erhobenen Vorwürfe! Auch wenn die Polizeibeamten Ihnen höflich und „kumpelhaft“ gegenüber treten: Machen Sie von Ihrem Recht zu Schweigen gem. § 136 Abs. 1 StPO Gebrauch! Wenden Sie sich sofort an meine Kanzlei in Essen und vereinbaren Sie einen Termin.

Teilen Sie den Polizeibeamten sofort mit, dass sie sich bei Fragen ausschließlich an Rechtsanwalt & Strafverteidiger Michael W. Nierfeld – Rechtsanwalt für Strafrecht in Essen wenden sollen. Außerhalb meiner Geschäftszeiten bin ich im Notfall rund um die Uhr mobil erreichbar.

Als erfahrener Rechtsanwalt für Strafrecht und Strafverteidiger in Essen kann ich Ihnen helfen!

Anhörungsbogen von der Polizei? Sofort zum Anwalt für Strafrecht in Essen.

[fusion_highlight color=“#FFFF00″ rounded=“yes“ class=““ id=““]Einer Beschuldigtenvernehmung vor der Polizei sollten Sie niemals folge leisten ohne zuvor den Rat erfahrener Anwälte für Strafrecht in Essen / Strafverteidiger in Essen einzuholen.[/fusion_highlight]

Selbst wenn sie unschuldig sind, könnten Sie sich bei dieser Gelegenheit schon „um Kopf und Kragen reden“. Machen Sie von Ihrem Recht Gebrauch und geben Sie [fusion_highlight color=“#FFFF00″ rounded=“yes“ class=““ id=““]keine Angaben zum Tatvorwurf[/fusion_highlight] an. Sie sind lediglich verpflichtet, Ihre Personalien anzugeben – beschränken Sie sich also auch hierauf.

Als Ihr verantwortlicher Essener Strafverteidiger und Anwalt für Strafrecht werde ich Sie vorab über sämtliche Risiken informieren und prüfen, ob eine Beiordnung als Pflichtverteidiger für Sie in Betracht kommt. Die Strategie der Strafverteidigung werde ich nach Akteneinsicht mit Ihnen besprechen. Eventuell kann ich für Sie eine Einstellung des Verfahrens erreichen, sodass eine Verhandlung vor Gericht vermieden werden kann.

strafrecht2

Untersuchungshaft

Bei Untersuchungshaft (z.B. in der JVA Essen, Gelsenkirchen u.a.) sollten Sie schnellstmöglich einen Strafverteidiger und Anwalt für Strafrecht in Essen kontaktieren, sodass ein erstes Gespräch mit dem Strafverteidiger in der Justizvollzugsanstalt stattfinden kann. Sollten Sie selbst sich in Untersuchungshaft befinden, steht ihnen ein Telefonat mit ihrem Anwalt für Strafrecht / Strafverteidiger gem. § 148 Abs. 1 der Strafprozessordnung zu.

Auch mit Verweis auf §119 der Strafprozessordnung kann ihnen dieses Recht als Untersuchungshäftling nicht streitig gemacht werden. Rufen Sie daher umgehend einen auf Strafrecht spezialisierten Strafverteidiger an. Sollten Sie mich mit der Wahrnehmung Ihres Mandats beauftragen, werde ich Sie als ihr Strafverteidiger unverzüglich in der Haft aufsuchen, Sie beruhigen und Ihnen die Strategie einer wirkungsvollen Strafverteidigung aufzeigen.

Während des gesamten Strafverfahrens stehen Sie als Beschuldigter unter anhaltendem psychischen Druck. Als Strafverteidiger und auf Strafrecht spezialisierter Rechtsanwalt in Essen stehe ich daher meinem Mandanten durchgehend für ein Gespräch zur Verfügung.

Die Nebenklage vor Gericht

Sofern Sie als Nebenkläger in einem Strafprozess auftreten, Sie besondere Rechte, die in den strafprozessualen Normen der §§ 395 – 402 StPO geregelt sind. So können Sie dem gesamten Strafprozess beiwohnen, auch wenn Sie selbst als Zeuge geladen wurden. Ferner haben Sie das Recht, Richter und Sachverständige abzulehnen, durch Ihren Rechtsbeistand Beweisanträge sowie Fragen zu stellen. Dieses Recht ist in § 397 Abs.1 der Strafprozessordnung geregelt. Überdies kann der Nebenkläger unabhängig von der Prozessführung der Staatsanwaltschaft gegen das Urteil Rechtsmittel einlegen.

Sollten Sie Opfer eines der im Normenkatalog des §395 StPO dargelegten Nebenklagedelikte sein, haben Sie die Möglichkeit, einem Strafverfahren als Nebenkläger beizutreten. Hierfür müssen Sie  einen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen als Nebenkläger beauftragen (sog. „Opferanwalt„).

Sollten Sie den Wunsch haben, als Nebenkläger in Erscheinung zu treten, verabreden Sie bitte einen Gesprächstermin mit meiner Kanzlei . Als Essener Strafverteidiger kann Ihnen eine Strategie für eine wirkungsvolle Nebenklage im Strafprozess aufzeigen.

Anwalt Strafrecht Essen

Hausdurchsuchung / Durchsuchung der Geschäftsräume

Eine Hausdurchsuchung müssen Sie in aller Regel über sich ergehen lassen. Sie passiert zumeist ohne Vorankündigung und wird Sie daher wahrscheinlich überraschend treffen. Regelmäßig liegt der Durchsuchung ein richterlicher Durchsuchungsbeschluss zugrunde; dieser ist nur dann entbehrlich, wenn es sich objektiv erkennbar um einen Fall von dringender Eile handelt.

Während der Durchsuchung haben Sie das Recht, anwesend zu sein. Hiervon sollten Sie Gebrauch machen. Ich empfehle Ihnen, mit den Ermittlungsbeamten zu kooperieren. Bleiben Sie höflich. Zeige Sie den Beamten jene Unterlagen oder Gegenstände, nach denen gesucht wird, sofern diese durch die Ermittlungsbeamten ohnehin gefunden würden. Damit ersparen Sie sich unnötiges Chaos infolge der Durchsuchung.

Wie soll ich mich verhalten?

Wichtig: Sie zeigen den Ermittlungsbeamten die Suchgegenstände zwar auf, dennoch widersprechen Sie der Beschlagnahmung und Mitnahme der Gegenstände durch die Beamten. Verhindern können Sie die Mitnahme der Gegenstände zwar nicht, dennoch sollten Sie unbedingt ihren Widerspruch gegen die Mitnahme in das Durchsuchungsprotokoll der Ermittlungsbeamten aufnehmen lassen. Hierzu haben Sie ein Recht, dass man ihnen nicht verwehren kann. Sollte Ihr Strafverteidiger im Nachhinein feststellen, dass die Durchsuchung ohne notwendigen richterlichen Beschluss durchgeführt wurde, macht Ihr protokollierter Widerspruch es leichter, sich gegen die Durchsuchung zu wehren und die Rechtswidrigkeit der Durchsuchung festzustellen.

Überdies haben Sie als Beschuldigter das Recht, sich den genauen Tatvorwurf darlegen zu lassen. Weitergehende Gespräche und Plaudereien mit den Beamten sollten sie jedoch tunlichst vermeiden. Hier lautet die Devise: Reden ist Silber, schweigen ist Gold!

Durchsuchung zur Nachtzeit

Übrigens darf eine Durchsuchung zur Nachtzeit gem. § 104 der Strafprozessordnung nur dann stattfinden, wenn der richterliche Beschluss eine nächtliche Durchsuchung ausdrücklich umfasst. Ermittlungsbeamte versuchen dieses Problem häufig zu umgehen, indem Sie höflich fragen, ob eine „Durchsuchung Ihnen ja wohl nichts ausmache?“. Daher widersprechen Sie einer Durchsuchung immer und schweigen Sie ansonsten. Machen Sie von Ihrem Recht Gebrauch und ziehen Sie einen Strafverteidiger hinzu. Sofern Sie einen Strafverteidiger in Essen suchen, kontaktieren Sie mich im Falle einer Durchsuchung sofort und ggf. über mein Mobiltelefon unter 0172/ 20 50 590, sollte die Durchsuchung außerhalb meiner Geschäftszeiten stattfinden.

Pflichtverteidiger in Essen

Der Anspruch auf Beiordnung eines Pflichtverteidigers ist in § 140 der Strafprozessordnung geregelt. Demnach haben Sie dann einen Anspruch, wenn Ihnen eine Straftat mit einer Mindeststrafandrohung von einem Jahr zur Last gelegt wird, wenn die erstinstanzliche Verhandlung vor dem Landgericht oder dem Oberlandesgericht stattfindet, wenn eine Verurteilung zu einem Berufsverbot führen kann oder auch dann, wenn die Rechtslage anerkannt besonders schwierig ist.

Untersuchungshäftlinge haben übrigens grundsätzlich einen Anspruch auf Beiordnung eines Pflichtverteidigers gem. § 140 Abs. 1 Nr. 5 StPO, wenn die Dauer der Untersuchungshaft drei Monate überschreitet.

Entgegen landläufiger Meinung spielen die finanziellen Verhältnisse des Angeklagten bei der Entscheidung, ob eine Beiordnung eines Strafverteidigers als Pflichtverteidiger stattfinden soll, keine Rolle. Wer sich die Beauftragung eines Strafverteidigers / Rechtsanwaltes für Strafrecht nicht leisten kann, hat dadurch noch keinen Anspruch auf Beiordnung eines Pflichtverteidigers.

Wenden Sie sich daher schnellstmöglich an meine Kanzlei für Strafrecht in Essen. Ich Ihren Fall hinsichtlich der Möglichkeit, als Pflichtverteidiger beigeordnet zu werden, prüfen.

Anwalt Strafrecht Essen

Strafbefehl

Um die Gerichte zu entlasten, sind Strafbefehle für Staatsanwaltschaft und Richter ein beliebtes Mittel, leichtere Vergehen ohne Hauptverhandlung per Strafbefehl abzuhandeln. Ein solches Verfahren ist in §407 der Strafprozessordnung geregelt.

Aus einem Strafbefehl können sich u.a. für sie folgende Konsequenzen ergeben:

  • Geldstrafe
  • Verwarnung mit Strafvorbehalt
  • Fahrverbot
  • Entziehung der Fahrerlaubnis bei einer Sperre von nicht mehr als zwei Jahren

Da für den Erlass eines Strafbefehls eine vorherige Anhörung des Beschuldigten nicht erforderlich. Ein Strafbefehl seinen Adressaten zumeist völlig überraschend.

Sollten Sie mit dem gegen Sie verhängten Strafmaß nicht einverstanden sein, rufen Sie mich umgehend an, da ich gem. § 410 der Strafprozessordnung nur zwei Wochen ab Zustellung des Strafbefehls habe, um gegen diesen Widerspruch einzulegen. Gemäß §411 StPO wird sodann eine Gerichtsverhandlung anberaumt, in dessen Verlauf ich als Strafverteidiger / Rechtsanwalt für Strafrecht jene für Sie entlastenden Gründe darlegen kann, die bei Erlass des Strafbefehls nicht berücksichtigt worden sind.

Strafverteidiger in Essen: Trägt die Rechtsschutzversicherung die Kosten?

Grundsätzlich zahlt die Rechtsschutzversicherung nur, wenn der Versicherungsfall durch den Versicherungsnehmer fahrlässig herbeigeführt wurde. Das heisst konkret: Beim Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung – beispielsweise im Rahmen eines von Ihnen verursachten Verkehrsunfalles – zahlt die Rechtsschutzversicherung in der Regel die Gebühren des Rechtsanwalts.

Bei vorsätzlich begangenen Straftaten hingegen – hierzu zählen vorsätzlich begangene Körperverletzungsdelikte, Betrug, Delikte aus dem Sexualstrafrecht, Fahren ohne Fahrerlaubnis oder unter Alkohol- und Drogeneinfluss etc. – müssen Sie die Kosten Ihres Strafverteidigers selbst tragen. In diesen Fällen kann Ihre Rechtsschutzversicherung nicht in Anspruch genommen werden. Sollten Sie jedoch eines Vorsatzdeliktes angeklagt und eines Fahrlässigkeitsdeliktes verurteilt werden, sind die rechtsanwaltlichen Gebühren nachträglich durch die Rechtsschutzversicherung erstattungsfähig.

Beiträge aus dem Strafrecht

  • Anwalt Verkehrsrecht Essen

Illegales Straßenrennen: Verurteilung zur lebenslangen Freiheitsstrafen

Vor dem Landgericht Berlin wurden nunmehr nach umfassender Beweisaufnahme und Verhandlung der 28-jährige Hamdi H. sowie der 25-jährige Marvin N. wegen Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und vorsätzlicher Gefährdung [...]

Kein Schadensersatz wegen überlanger Dauer des Strafverfahrens

Nachdem 2011 mit dem neuen Gesetz zur Regelung von Schadensersatzansprüchen aufgrund überlanger Gerichts- und strafrechtlichen Ermittlungsverfahren in Kraft getreten ist, waren bereits einige Klageverfahren auf Geltendmachung diverser Schadensersatzansprüche aufgrund überlanger Verfahren [...]

Auch Strafgefangene haben ein Recht auf täglich frische Unterwäsche

Der I. Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamm hat mit Beschluss vom 14.08.2014 (1 Vollz 365/14) festgestellt, dass auch Strafgefangene grundsätzlich ein Recht auf eine frische Unterhose für den täglichen Wechsel haben. [...]

Konfliktverteidigung im Strafprozess

Bei der Verteidigung der Interessen des Mandanten ergeben sich im Laufe des gerichtlichen Verfahrens auch für einen Strafverteidiger einige Unwägbarkeiten. Nicht selten treffen Mandant und Verteidiger auf eine dem Mandanten gegenüber [...]